• facebook
  • google
  • instagram
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • mail
Cappuccino vom Pfifferling

Cappuccino vom Pfifferling

Heute gibt es eine Fortsetzung von “Mann braucht ein Spielzeug in der Küche”. Der fluffige Geschmack vom Dessert ist immer noch prägnant. Doch es gibt auch die Möglichkeit einen warmen Espuma zu verarbeiten.

Mitten in der Pilze Zeit angekommen wanderten frische Pfifferlinge in die Tüte und junges Suppengemüse rundeten das Projekt ab. Jetzt es heißt es nur noch – ran an den Herd.

IMG_4175_jiw

Zutaten für 4 Personen

200g frische Pfifferlinge
150g Sahne
20g Karotten
20g Lauch
20g Sellerie
80g Butter
1g Pfeffer
1g Salz
500ml Rinderfond
Petersilie zum Dekorieren

Zubereiten

Karotten, Lauch und Sellerie in feine Würfel schneiden und blanchieren. Pfifferlinge putzen und das Stielende abschneiden.

In einer Pfanne die Butter auslassen, darin die Pfifferlinge anschwitzen und mit Brühe aufgießen. Zum Kochen bringen, kurz ziehen lassen, vollständig abkühlen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag, etwa 100g Pfifferlinge, 100ml Brühe und Sahne erwärmen und leicht reduzieren. Mit Salz, Pfeffer abschmecken und mit einem Zauberstab pürieren. Durch ein Küchensieb streichen und in den Sahnesiphon füllen. Eine N2O Kapsel aufschrauben und kräftig schütteln. Das Gerät bei max. 75 °C in der Bain-Marie oder im Wasserbad warm halten.

IMG_4171_jiw

Servieren

Gemüse, Pilze in Gläser füllen und mit Brühe angießen. Siphon aus dem Wasserbad nehmen, kräftig schütteln, eine Haube mit Schaum setzen und mit Petersilie dekorieren.

Anregung: Isi

der Kaffee ist fertig …

Print Friendly



Das könnte Dich auch interessieren:

Dein Kommentar

Top