• facebook
  • google
  • instagram
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • mail
Pizza tonno e pepe rosso

Pizza tonno e pepe rosso

Die perfekte Pizza. Ich glaube wir sind ganz nah dran! Selbstgemacht schmeckt immer besser.  Aber irgendwie fehlte immer der letzte Kick.

Meine Tochter hatte Heißhunger auf Pizza. Eine gute Gelegenheit sich um drei Sachen zu kümmern: Den Teig, der Käse und die richtige Temperatur. Ich habe fleißig Kochbücher gewälzt und die tollsten Rezepte im Internet durchstöbert. Hier das Ergebnis:

Der Teig: Der klassische Pizzateig ist wohl das Geheimnis jeder guten italienischen Pizza. Von Hand verarbeitet, im richtigen Verhältnis von Wasser, Mehl und Hefe ist er, die halbe Miete.

Die Temperatur: Die Temperaturen in einen Pizzaofen sind 300 Grad und höher. Jeder der im Besitz eines modernen Backofen ist kann sich glücklich schätzen. Ansonsten heißt es den Regler bis zum Anschlag.

Der Käse: Bis heute kannte ich nur Käsemischungen aus Gouda und ähnlich Mischungen. Bei Temperaturen über 250 Grad trennt sich der Käse vom Fett und wird zäh. Eine Ausnahme bildet der Mozzarella – Er bleibt beständig und fließt wunderbar über den Belag.

Der Pizzaabend wurde zum vollen Erfolg. Auf dem Backblech fand sich kein Krümel wieder und jeden Teller hätte man, ohne spülen, zurück in den Schrank stellen können. Wann gibt es wieder Pizza? Ich wäre für Morgen.

PaprikaTonnoPizzaG

Zutaten für 1 Backblech

der Teig:
500g Weizenmehl 405
15g frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
250ml. lauwarmes Wasser
4El. Olivenöl
10g Meeressalz
1/2TL. Puderzucker (bei frischer Hefe)

die Tomatensauce
250g gestückelte Tomaten
1TL. gekörnte Brühe
1EL. Olivenöl
1 Knoblauchzehe
1 Stiel Oregano
15 Blatt Basilikum
Pfeffer
Salz

der Belag
2 Dosen Thunfisch
1 rote Paprika
Halbe Gemüsezwiebel
400g Mozzarella Käse gerieben

Zubereiten

der Teig
Das Mehl sieben und kegelförmig auf der Arbeitsplatte anhäufen. In der Mitte eine Mulde drücken. Die in Wasser und ZuckerPizzaTeigG aufgelöste Hefe oder die Trockenhefe in die Mulde gießen. Zum Start ca. 165ml. Wasser dazu geben und alles gut vermengen. Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn er an den Fingern und auf der Arbeitsplatte kleben bleibt. Ansonsten weiteres Wasser hinzufügen. Salz und Olivenöl einarbeiten und mit weitern Mehl zum Verarbeiten, zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.  Der Teig muss mindestens 10 Minuten kräftig geknetet und immer wieder auf die Arbeitsplatte geschlagen werden. Ist der Teig schön geschmeidig und glatt, löst sich von der Arbeitsplatte und klebt nicht mehr an den Fingern rollen wir ihn zu einer Kugel. Jetzt kommt der Teig in eine Schüssel und mit ein wenig Mehl bestreut. Wir decken ihn mit einem feuchten Baumwolltuch ab und lassen ihn für mindestens 3 Stunden an einen warmen Ort gehen. Nach dem Gehen wird der Teig ausgerollt. Mit den Handrücken dünn zu einen rechteckigen Pizzaboden mit dicken Rand ziehen und auf ein, mit Backpapier belegten, Backblech legen.

die Tomatensauce
Knoblauchzehen häuten, die Kräuter hacken. Im Topf Olivenöl erwärmen und die gepressten Knoblauchzehen anschwitzen. Tomatenstücke, Brühe und Kräuter hinzugeben und alles bei geringer Hitze einköcheln. Nach ca. 1,5 Stunden mit Salz und Pfeffer abschmecken.

PizzaBelagG

der Belag
Den ausgerollten Teig mit der Tomatensauce bestreichen. Thunfisch abgießen, die Paprika waschen, trocken tupfen, entkernen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel häuten und anschließend in Spalten schneiden. Alles wird gleichmäßig auf dem Pizzaboden verteilt und mit Mozzarella Käse bestreut.

Backofen auf mindestens 250 Grad besser auf 300 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Das Backblech, auf der untersten Schiene, in den Backofen schieben. Die Pizza wird für ca. 10 – 15 Minuten goldbraun gebacken.

Achtung! Bitte beim Backen aufpassen. Der Käse wird  im Turbo verlaufen  und der Teig schnell, die richtige Farbe annehmen.

PizzagebackenG

Servieren

Die fertig gebackene Pizza aus den Ofen nehmen und mit Oregano bestreuen. Mit einen Pizzaschneider in Portionen schneiden, auf einen flachen Teller platzieren und servieren. Mit ein Glas Rotwein, der passenden Musik ist die Pizzeria geöffnet.

Anregung: Barbara, Thomas, Word Wide Web

Pizza wie beim Italiener…

An unserem großen Pizza Tag startet bei Zorra 1x umrühren Bitte aka Kochtopf ein Event “WE LOVE PIZZA”. Luna von Luna’s Philosophy hat als Gast aufgerufen, die Pizza durch die Luft zu wirbeln, mit unserem Lieblings Belag zu bewerfen und in jeglicher Form ab in den Ofen zu schieben. Jetzt ran an den Teig, der Belag wird geschnitten und der Ofen gibt Vollgas. Mein Beitrag zum Event für Luna bei Zorra.

Blog-Event LXXXVI - We ♥ Pizza (Einsendeschluss 15. April 2013)

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  1. zorra · 21. April 2013 antworten

    Morgen ist heute, oder? Dann komme ich nämlich gleich vorbei!

    • Der Gourmet · 21. April 2013 antworten

      Ok dann würde ich sagen bis gleich. Werde dann mal spontan in die Küche gehen, obwohl es heute nicht mein Tag ist. War halt gestern zu aufregend und ein langer Nachmittag…

  2. Luna · 29. März 2013 antworten

    Morgen? Wie viel Uhr? Ich bin dabei!!! Bringe auch noch einen Gast mit. Schatz hat wieder Hunger. Danke für deinen köstlichen Beitrag.

    Liebe Grüße von der Luna

  3. Der Gourmet · 29. März 2013 antworten

    Hi Anna,

    danke. Ich wünsche dir ein frohes Osterfest.

  4. Anna · 29. März 2013 antworten

    Wow das sieht echt super lecker aus!

Schreibe einen Kommentar zu Anna Antworten abbrechen

Top