• facebook
  • google
  • instagram
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • mail
Pasta al limone con salmone e pesto

Pasta al limone con salmone e pesto

Im Land des Stiefels angekommen, sind wir mit einem wunderbaren Snack gestartet “San Daniele Päckchen mit Mozzarella”.

Es folgt die Hauptspeise und die gute alte Pasta wird mit von der Partie sein. Doch wir sind auf dem Trip – es gibt nicht nur Pizza und Pasta.

Darum werden wir ein frisches Pesto bereiten und einen Flossenritter in der Pfanne schmoren.

K1024_Lachs Pesto

Zutaten für 4 Personen

1 Bund Basilikum
2EL Pinienkerne
1 Knoblauchzehe
1 Zitrone
5EL natives Olivenöl
300g Lachsfilet
1TL Sonnenblumenöl
400g Bandnudeln
Salz
Pfeffer

Zubereiten

Basilikum abbrausen, trocken schütteln und grob klein schneiden. Knoblauch schälen und halbieren. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten, Zitrone abreiben und eine Hälfte auspressen. Sämtliche Zutaten in ein hohes Gefäß geben, mit Olivenöl auffüllen und mit einem Stabmixer pürieren.

Lachsfilet waschen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Sonnenblumenöl erhitzen und die Lachswürfel anbraten. Sind die Würfel 3/4 durchgegart wenden, die Pfanne von der Kochstelle nehmen und den Fisch nachziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und ggf. die Pfanne warm stellen.

Ein Topf mit Wasser zum Kochen bringen, ausreichend salzen und die Bandnudeln nach Packungshinweis all dente kochen. Die Nudeln abgießen und zügig in eine Schüssel geben. Mit 3/4 des Basilikum Pesto übergießen und unterrühren.

Servieren

Nudeln auf einem vorgewärmten Teller anrichten, Lachswürfel darauf platzieren und mit dem restlichen Pesto beträufeln. Die Pasta direkt servieren.

Anregung: So isst Italien

Lachs Verführung auf italienisch…

Print Friendly, PDF & Email

1 Kommentar

  1. Katja · 17. Juli 2014 antworten

    Lieber Gourmet,

    Dein Blog ist wirklich super interessant und schön gemacht! Ich wollte mal etwas ausprobieren und habe schwarze Spaghetti bestellt: http://www.solvino.de/tonnarelli-al-nero-di-seppia-schwarze-spaghetti-500g . Jetzt finde ich aber irgendwie kein Rezept dafür. Zumindest kein richtig besonderes. Hast Du eine Idee? Oder schon mal irgendo etwas über schwarze Nudeln geschrieben, was ich übersehen habe?
    Weiter so mit Deinem Blog, macht viel Spaß hier!

    Liebe Grüße,
    Katja

Schreibe einen Kommentar zu Katja Antworten abbrechen

Top