• facebook
  • google
  • instagram
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • mail
Kentucky Rinderfilet mit Pfeffersauce

Kentucky Rinderfilet mit Pfeffersauce

Mai, Juni ist eine schöne Zeit. Was gibt es leckeres als Spargel in allen Varianten und knackige Salate mit fruchtiger Note. Als Dessert darf die Erdbeere nicht fehlen und wenn sie nur mit Schlagsahne vernascht wird.

AUS – Thomas hat Lust auf Fleisch und beim Metzger ist mir ein schönes Filet aufgefallen. Kentucky Rinderfilet schön abgehangen und mit einer satt dunklen Farbe. Das Stück wurde sofort verhaftet und ich kann euch sagen –  Lecker war es und eine Pfeffersauce rundete alles ab.

FiletSteakQG

Zutaten für 2 Personen

Fleisch
Rinderfilet (2 x 250g)
Salz
Bunte Pfeffermischung

Pfeffersauce
400ml dunklen Rinderfond
20g Butter
20g Mehl
Tomatenmark
2 Lorbeerblätter
2 Zehen Knoblauch
16 Pfefferkörner
8 Pimentkörner
1/2 Zwiebel
Zitronensaft
Salz
Öl
Bunte Pfeffermischung

Zubereiten

Pfeffersauce

Den Fond erhitzen und zu Seite stellen. Wir erwärmen einen Topf bei mittlerer Hitze, geben Tomatenmark hinein und braten es kräftig durch. Es soll seine Süße verlieren und uns eine kräftige dunkelbraune Farbe liefern. Butter auslassen und schaumig rühren. Das Mehl beigeben und unter ständigen rühren warten, bis die Mehlschwitze schön dunkel ist.

Topf von der Kochstelle nehmen und den Fond mit einem Schneebesen schluckweise, ganz langsam und ständig in die Einbrenne einrühren, bis er vollständig eingebracht ist.

Knoblauch schälen, kurz andrücken, Zwiebeln mit Schale grob schneiden und mit Lorbeerblättern, Pfefferkörner und Pimentkörner in die Sauce geben. Wir lassen die Sauce mindesten 1 Stunde köcheln. Je länger sie auf dem Herd steht, umso intensiver wird der Geschmack,

Regelmäßig 3EL. kaltes Wasser in die Sauce geben und den sich bildenden Schaum abnehmen. Die Sauce wird durch diesen Vorgang geklärt.

Hat die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht, streichen wir sie durch ein Sieb und schmecken mit Zitrone, Salz und bunten Pfeffer ab. Der abgelöste Bratensatz vom Fleisch braten kann nach belieben mit in die Sauce gerührt werden.

Fleisch
Das Fleisch waschen, gründlich trocken tupfen und 20 Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen.

In einer nicht beschichteten Pfanne ganz wenig Butterschmalz erhitzen und mit der Temperatur Vollgas geben. Die Filets in die heiße Pfanne geben und warten bis sie sich vom Pfannenboden lösen. Filets wenden und wieder auf das Ablösen warten. Das Fleisch wäre jetzt von innen Englisch und je nach Belieben kann es weiter gebraten werden, bis es Medium oder Well Done ist.

Die Filets aus der Pfanne nehmen, von beiden Seiten pfeffern, salzen und in Alufolie einwickeln. Im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad Ober/Unterhitze für ca. 8 Minuten ruhen lassen.

Servieren

Wir richten die Filets auf einen vorgewärmten flachen Tellern an und füllen die Pfeffersauce in eine Sauciere. Als Beilage passt hervorragend eine bunte Salatmischung mit einem frischen Dressing.

Anregung: Thomas

American Dream Kentucky Rinderfilet…

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Der Gourmet · 24. Mai 2013 antworten

    🙂 Katha war wirklich beides richtig lecker. Wir haben die Pizza am anderen Tag nochmal aufgelegt und vor dem servieren mit Rukola belegt. Der nussige Geschmack war ein weiteres Genusserlebnis.

    LG

    Thomas

  2. Katha · 24. Mai 2013 antworten

    Es geht doch nix über Pizza… und dise hier sieht wirklich toll aus!

    Liebe Grüße,
    Katha

Schreibe einen Kommentar zu Der Gourmet Antworten abbrechen

Top