• facebook
  • google
  • instagram
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • mail
Geschmorte Beinscheibe vom Rind

Geschmorte Beinscheibe vom Rind

Die Beinscheibe ist der idealer Begleiter für eine kräftige Rindersuppe und in der kalten Jahreszeit hat sie Hochsaison. Warum soll es denn nur Suppe sein.

Die Beinscheibe soll lange geschmort eine wahre Delikatesse sein.  Sie solle ein tolles Aroma entwickeln und das Fleisch besonders zart werden. Mit herzhaftem Wirsinggemüse mit Speck und Erdäpfel kann die heutige Küchentour starten.

K1024_Beinscheibe

Zutaten für 6 Personen

1 Bund Suppengemüse
2 Zwiebeln
1 Zweig Rosmarin
8 Beinscheiben vom Rind
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1EL. Mehl
20g Butterschmalz
2TL. Tomatenmark
500ml Rotwein
800ml Rinderbrühe
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderbeeren
3 Pimentkörner

Zubereiten

Das Suppengemüse putzen und grob klein schneiden. Zwiebeln schälen und grob würfeln. Rosmarin abbrausen, trocken schütteln und die Nadeln abzupfen. Die Haut, die die Beinscheibe umschließt einschneiden, damit sich das Fleisch beim Braten nicht wölbt. Kräftig salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben.

In einem Schmortopf Butterschmalz erhitzen und die Beinscheiben von beiden Seiten kräftig anbraten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und beiseitestellen. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Gemüse, Zwiebeln im Bratfett anrösten, Tomatenmark mit 100ml Rotwein verrühren, dazugeben und unter gelegentlichem Rühren einkochen und anbraten lassen. 100ml. Rotwein dazugeben und einkochen lassen. Diesen Vorgang wiederholen wir noch ein- bis zweimal, bis das Tomatenmark eine tiefe dunkelbraune Farbe angenommen hat.

Den restlichen Rotwein und die Rinderbrühe angießen, die Beinscheiben hineinlegen, Rosmarin, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Pimentkörner unterrühren und bei geschlossenem Deckel 3,5 Stunden weich schmoren. In dieser Zeit einmal wenden.

Die Beinscheiben aus dem Topf nehmen und abgedeckt warm stellen. Die Gewürze entfernen, das Gemüse samt Sud mit einem Zauberstab pürieren, aufkochen und mit Salz, Pfeffer abschmecken.

K1024_Beinscheibe01

Servieren

Als Beilage haben wir uns für Wirsinggemüse und Salzkartoffeln entschieden. Wirsing auf dem Teller anrichten, die Beinscheibe drauflegen, Kartoffeln auf den Teller geben und mit Soße angießen.

Anregung; Einfach Hausgemacht

Beinscheibe, deftig, lecker, gut…

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Bettina Halbach Wuppertal · 9. Februar 2015 antworten

    Das ist wirklich mal ein Rezept für die kalte Jahreszeit, wir brauchen auch mal was deftig-kräftiges, nicht immer nur light … Danke für die Rezeptidee!

    • Der Gourmet · 9. Februar 2015 antworten

      Bettina ein herzliches Willkommen…
      Es war ein Experiment – das gelungen ist. Satter Geschmack und das Fleisch butterweich…

      Es muss nicht immer light sein 🙂

      LG
      aus dem Münsterland

      Thomas

Schreibe einen Kommentar zu Bettina Halbach Wuppertal Antworten abbrechen

Top