• facebook
  • google
  • instagram
  • pinterest
  • twitter
  • rss
  • mail
BBQ marinierter Schweinenacken

BBQ marinierter Schweinenacken

Ich liebe den Sommer – Denn Sommerzeit heißt Grillzeit und was gibt es schöneres, als den Duft von Fleisch und Kohle, der in der Luft liegt.

Beim Fleisch gibt es keine Kompromisse. Das Stück wird an der Fleischtheke gekauft und dann Zuhause frisch verarbeitet. Die Marinade wird nach Geschmack zubereitet und das eingelegte Fleisch wandert zum Ziehen in die Kühlung.

Als Tipp – Die Marinade kann zu einer köstlichen Sauce weiter verarbeitet werden und als Beilage wird sie dann beim BBQ zum Genuss.

GrillenG

Zutaten für 6 Personen

1,5kg Scheine Nacken
2 Gemüsezwiebeln
1 Becher Sahne
Ketchup
1EL. Honig
Salz
Pfeffer
250ml  Brühe
Olivenöl

Würzmischung für die Marinade
3 Teile Paprikapulver
2 Teile Currypulver
getrocknete glatte Petersilie

GewürzG

Zubereiten

Paprikapulver, Currypulver und Petersilie in einer Schale vermischen. Zwiebeln häuten und in grobe Streifen schneiden.

Den Schweinenacken waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Das Fleisch in einer Plastikschale schichten. Fleisch, Gewürz, Zwiebeln und mit Olivenöl abgießen. Die Schale wandert verschlossen für 24std. besser 48Std. in die Kühlung.

MarinierteNackenG

Marinade vom Fleisch trennen und in einem Topf anbraten. Honig anschwitzen, mit Brühe ablöschen und bei kleiner Hitze für ca. 60 Minuten köcheln lassen.

Mit einen Zauberstab pürieren, Sahne unterrühren und die Sauce mit Ketchup, Salz und Pfeffer abschmecken.

GrillkohleG

Einen Grill anfeuern bis die Kohle schön weiß ist und wir ein vollständige Wärmeentwicklung haben. Das Fleisch von beiden Seiten für ca. 3 – 4 Minuten grillen, damit es von innen noch schön saftig ist. 

Servieren

Die Sauce in eine Sauciere füllen und  auf dem Beilagen Tisch für den BBQ Abend servieren.

Anregung: Barbara

BBQ wird mit Marinade zum Genuss…

Die Community Küchenplausch hat zum BBQ Event aufgerufen und als Grill und BBQ Fan darf ein Beitrag vom Gourmet nicht fehlen.

leckere Grillrezepte

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Katha · 12. August 2013 antworten

    Ich traue mich ja immer nicht so recht die Marinade als Sauce zu nehmen weil da schon so lange das rohe Fleisch drin lag. Aber manchmal ist es schon schade die Reste zu entsorgen… vielleicht überdenke ich das nochmal…

    • Der Gourmet · 12. August 2013 antworten

      Hi Katha…

      das war auch für mich neu. Es war ein Geheimtipp von meinem Stern…
      Ich sage nur WOW – Wenn alles direkt in die Kühlung geht und es kein Gepflügel ist – Ohne Bedenken…

Schreibe einen Kommentar zu Der Gourmet Antworten abbrechen

Top